Auf die Erfahrung kommt es an, denn jede Geburt ist anders

Immer wieder entscheiden sich Frauen in Augsburg ganz bewusst für eine Geburt im Josefinum, denn auf unsere Erfahrung ist Verlass: Über 3.000 Babys erblicken jedes Jahr bei uns das Licht der Welt.

Sie haben die Wahl
Sie können selbst die Hebamme wählen, die Sie bei der Geburt begleiten soll. Außerdem sind Hebammen vor Ort, die Schwangere in wechselnden Schichten betreuen. Egal ob Wunsch- oder diensthabende Hebamme: Unser Ziel ist es, Sie familienorientiert und persönlich zu begleiten. In modern ausgestatteten Entbindungszimmern haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihrem Partner die Entbindung individuell mitzugestalten.

Wir sind für Sie da
Unser Kreißsaal ist rund um die Uhr mit Hebammen, Kreißsaal-Ärzten sowie Gesundheits- und Krankenpflegern besetzt. Unser Frauenärzte-Team wird dabei durch Kinderärzte und Anästhesisten ergänzt.

Für den Notfall gerüstet
Im Notfall wird ein Neugeborenes in unserer Intensivstation aufgenommen, die sich direkt neben dem Kreißsaal befindet. Risikoschwangere, kranke Neugeborene und Frühgeborene werden in unserem Geburts- und Perinatalzentrum optimal medizinisch versorgt.

Wenn Sie anonym bleiben wollen

Frauen in Not können ihr Kind im Rahmen einer vertraulichen oder anonymen Geburt auf die Welt bringen. Die „vertrauliche Geburt“ schützt Frau und Kind in einer Notsituation und ermöglicht gleichzeitig dem Kind die spätere Herkunftssuche. 

Bei einer „vertraulichen Geburt“ hinterlegt die Frau ihre persönlichen Daten bei einer Schwangerenberatungsstelle in einem verschlossenen Umschlag, so dass das Kind sich als junger Erwachsener über seine Herkunft informieren kann.

Wenn die Frau sich nach dem Verlassen der Klinik nicht mehr meldet, wird das Kind zu geeigneten Adoptiveltern vermittelt.

Eine „vertrauliche Geburt“ ist nur unter Einbeziehung einer kirchlichen oder staatlich anerkannten Schwangerenberatungsstelle möglich. Wir empfehlen, sich vor der Entscheidung umfassend beraten zu lassen. Abgesehen davon wird das Josefinum Frauen in einer Notlage nicht abweisen und gegebenenfalls eine „anonyme Geburt“ ermöglichen.

Frauen in Not können ihr Kind anonym auf die Welt bringen. Das heißt, sie können sich ohne Nennung ihres Namens und ihrer Adresse beim Josefinum in Augsburg telefonisch melden oder an der Klinik-Aufnahme angeben, dass sie eine anonyme Geburt wünschen. Sie bekommen dann die gleiche medizinische Versorgung und Hilfe, die alle Frauen bei der Entbindung im Josefinum bekommen. Wenn die Frau sich nicht mehr meldet, nachdem sie die Klinik verlassen hat, wird das Kind zu geeigneten Adoptiveltern vermittelt.

Die Frau kann sich jederzeit anonym an die KJF Adoptionsvermittlungsstelle, an eine staatlich anerkannte Schwangerenberatungsstelle oder eine katholische Beratungsstelle wenden. Auch später ist eine Kontaktaufnahme möglich.

Ihr Kontakt zu uns
Dr. med. Roman Steierl

Dr. Roman Steierl

Telefon

Kontakt
captcha
* Pflichtfeld